Stadtjugendfeuerwehr

Auch am 22.08. wurde die Ferienpassaktion der Jugendfeuerwehren aus Barsinghausen gut besucht. 25 Kinder und Jugendliche, darunter 20 Mädchen, nahmen an diesem Tag teil. Wie auch beim ersten Termin konnten das TSF-W aus Winninghausen, das LF 8 Bantorf, sowie das LF 20 und die Drehleiter aus Barsinghausen genauer unter die Lupe genommen werden. Trotz der Vielfalt an Fahrzeugen und dem ehr mäßigen Wetter, beschäftigte die Kinder nur eine Frage: "Wann werden wir nass gemacht?"
Doch an diesem Tag sollte noch eine ganz andere Sache eine wichtige Rolle spielen. Zusammen mit Stadtjugendfeuerwehr-Teamleiter Öffentlichkeitsarbeit Philipp Lattmann, Stadtjugendfeuerwehrwartin Katja Nebel, Martin Wildhagen von der Stadtsparkasse Barsinghausen und Stadtbrandmeister Dieter Engelke, wurde die neue Hüpfburg übergeben und direkt eingeweiht.

Auch in diesem Jahr fand wieder eine Ferienpassaktion am Feuerwehrhaus in Barsinghausen statt. 32 Kinder konnten sich am 15.08. einen Einblick über das Leben in der Feuerwehr machen. Nach der Anmeldung ging es auch gleich mit einer großen Fahrzeugshow los, die Kinder konnten das TSF-W der Ortsfeuerwehr Winninghausen, ein LF 8 der Ortsfeuerwehr Bantorf sowie die Drehleiter und das neue LF 20 der Ortsfeuerwehr Barsinghausen bestaunen. Auch eine Erinnerung gab von diesem Nachmittag zum mit nach Hause nehmen, jedes Kind konnte sich mit dem LF 20 fotografieren lassen. Nach der Fahrzeugshow wurde den Kindern eindrucksvoll ein Spraydosenzerknall und eine Fettexplosion durch den Kameraden Björn-Sören Geestmann vorgeführt. Hierbei konnten die Kinder sehen was passiert wenn man bei einem Fettbrand das Falsche Löschmittel nimmt. Niemals sollte Wasser bei einem Fettbrand genommen werden, sondern Löschschaum oder ganz einfach einen Deckel auf den Topf legen.

Am letzten kompletten Tag, also am Freitag, standen wir wie gewohnt zu spät auf. Nachdem wir unser vorletztes Frühstück im Zeltlager genossen haben, stand das Spiel ohne Grenzen auf dem Plan. Dazu packten wir ordentlich Getränke in den Bollerwagen, denn wir kennen das Spiel ohne Grenzen als langen Marsch mit einigen Stationen. Zu unserer Überraschung aber fand dieser auf ca. 100m2 statt. Den Spaß an der Sache hat dies trotzdem nicht gelindert. Es gab Aufgaben, wie das Werfen von nassen Schwämmen über einen abgehängten Bauzaun, wo diese auf der anderen Seite wieder aufgefangen und über einem Becken ausgewrungen werden mussten. Wer am Ende am meisten Wasser in der Kiste hatte, hat gewonnen.

ankuendigung

  • Was macht die Feuerwehr?
  • Wie sieht so ein Feuerwehrauto genau aus?
  • Warum ist Feuer so gefährlich?
  • Was hat ein Feuerwehrmann alles an?
  • ... und Vieles mehr.

Du hast dir schon immer diese Fragen gestellt oder willst einfach nur Spaß bei der Feuerwehr?
Dann mach mit beim Ferienpass 2014!

Mal wieder verpassten wir das Wecken und wurden mal viel zu spät wach. Trotzdem schafften wir es noch zum Frühstück. Nachdem wir uns für den Tag gestärkt hatten, begannen die Prüfungen der Jugendflamme 1 & 2 Die 1. Stufe wurde vormittags abgenommen, die 2. Stufe nachmittags. Die Jugendlamme ist wie ein Schwimmabzeichen, nur für die Jugendfeuerwehr und ohne Wasser ( wobei wir davon auch reichlich haben ). Die Jugendflamme besteht aus einem sportlichen und einem technischen Teil. Hierzu muss z.B. bei der 1. Stufe ein Sprint absolviert werden. Ebenfalls müssen einige Knoten und Stiche beherrscht werden. Aber auch das Absetzen eines Notrufes und das Zusammenbauen der Krankentrage gehören zu den Aufgaben, die alle aus unserer Jugendfeuerwehr mit Bravour bewältigten.

Unterkategorien

Die Stadtjugendfeuerwehr hat seit dem Jahr 2014 eine eigene Hüpfburg, in Form eines Feuerwehrautos. Sie misst 3,6 m x 5,6 m und bietet Spielspaß für sechs bis zehn Kinder im Alter von vier bis 14 Jahre.

c13eb077951808b21b7ee762c07e63af317316be810497f462077e08b7d06559

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier klicken für weitere Informationen.