Stadtjugendfeuerwehr

Wie jedes Jahr trafen sich die Jugendfeuerwehren aus Barsinghausen zum jährlichen Zelten. In diesem Jahr wurden die Zelte auf einer Wiese am Rande von Wichtringhausen aufgeschlagen. Ausrichter waren die Jugendfeuerwehren aus Bantorf und Wichtringhausen. Am Freitag wurden die bereits aufgebauten Zelte bezogen und das Zeltlager von Stadtjugendfeuerwehrwartin Katja Nebel und den Grußworten des Stadtbrandmeisters Dieter Engelke, sowie den Gästen aus Rat und Verwaltung, eröffnet.

Samstagvormittag galt es nach einem üppigen Frühstück Geschick und Leistung zu zeigen. Bei Spielen wie Pömpel-Handball, Handtuchauswringen, Riesen Mikado, Sackhüpfen, Gummibänderschießen und vielen mehr konnten die Jugendlichen ihr Können zeigen. Nach dem Mittag ging es gestärkt weiter mit einer kleinen Europameisterschaft. Die Spieler wurden zu zweit an den Beinen zusammengebunden und musste so Fußball spielen. Jedes Team symbolisierte hierbei ein anderes Land. Da auch in dieser kleinen Europameisterschaft Deutschland gewonnen hat, gibt das Hoffnung für die EM 2016 in Frankreich.

Ferienpass Ankuendigung

  • Was macht die Feuerwehr?
  • Wie sieht so ein Feuerwehrauto genau aus?
  • Warum ist Feuer so gefährlich?
  • Was hat ein Feuerwehrmann alles an?
  • ... und Vieles mehr.

Du hast dir schon immer diese Fragen gestellt oder willst einfach nur Spaß haben?
Dann mach mit beim Ferienpass 2016!

Vergangenen Samstag fand das jährliche Spiel ohne Grenzen statt. Ausrichter war die Ortsfeuerwehr Landringhausen. Die 139 Teilnehmer aus 10 Ortsjugendfeuerwehren ließen sich von dem Wetter nicht abschrecken und brachen am Morgen zu der rund drei Kilometer langen Strecke durch den Ort auf. Mit dabei waren die Jugendlichen der landringhäuser Partnerfeuerwehr Kade aus Sachsen-Anhalt. Auf der Strecke gab es elf Stationen an denen die Gruppen ihr Geschick und Wissen anwenden könnten. So galt es bei einem Parkour bei dem zwei Jugendliche aneinandergebunden geführt werden mussten Teamgeist zu beweisen, sein Können beim Schlauchkegeln zu zeigen oder beim Zuordnen von Dienstgraden zu punkten.

Am Sonntag den 28.02.2016 richtete die Jugendfeuerwehr Barsinghausen die diesjährige Winterolympiade der Stadtjugendfeuerwehr am Schulzentrum Am Spalterhals aus.

90 Kinder und Jugendliche aus 15 Jugendfeuerwehren mussten ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Nachdem Jugendwart Stefan Sierth die anwesenden Gruppen begrüßt hat, ging es für die erste Jugendfeuerwehr zur einen Aufwärmeinheit die ein professioneller Trainer aus dem BAZ durchführte.

Anschließend startete ein Zirkelparcours aus sechs Stationen. Unter anderem mussten die Kinder bei diesem Parcours eine Strecke im "Entengang" ablegen, Klimmzüge und Liegestütze machen, über einen Reck rutschen, über einen kleinen Kistenkurs laufen, sowie auf eine Kiste auf und abspringen. Parallel zu dem Parcours mussten die Teilnehmer in einer anderen Halle zeigen wie gut sie mit Bällen umgehen können. Hier standen Torwand schießen, Torwand werfen, Basketball werfen und Korbball werfen auf dem Plan. Wenn dies erfolgreich absolviert wurde, durften sich die Jugendfeuerwehrmitglieder noch kreativ auslassen. In der kleinen Gymnastikhalle mussten Tragetaschen mit Motiven aus der jeweiligen Jugendfeuerwehr bemalt werden.

Auch der zweite Termin der Ferienpassaktion war gut besucht. Vergangenen Freitag besuchten 19 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und elf Jahren die Jugendfeuerwehren der Stadt Barsinghausen.

Zum Bericht der ersten Veranstaltung

Hier weiterlesen und Bilder anschauen.

Unterkategorien

Die Stadtjugendfeuerwehr hat seit dem Jahr 2014 eine eigene Hüpfburg, in Form eines Feuerwehrautos. Sie misst 3,6 m x 5,6 m und bietet Spielspaß für sechs bis zehn Kinder im Alter von vier bis 14 Jahre.

Bei Interesse kann diese auch ausgeliegen werden. Ansprechpartner hierfür ist Michael Müller unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

c13eb077951808b21b7ee762c07e63af317316be810497f462077e08b7d06559

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier klicken für weitere Informationen.