Jugendfeuerwehr Egestorf

Dienste: Mittwoch, 17:00 - 19:30 Uhr
Dienstplan: Herunterladen
  Feuerwehrhaus Egestorf
  Nienstedter Straße 9
Website:  http://ffw-egestorf.de

Wer weitere Informationen erhalten möchte kommt einfach zum Dienst vorbei oder meldet sich bei

Michael Müller
Lange Str. 13
05105 / 520812
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Dass man sich auch im Winter abseits der bekannten Wohlfühlregeln amüsieren kann, haben elf Jugendliche der Jugendfeuerwehr Egestorf zusammen mit ihren Betreuern bewiesen. Am 28. Februar nutzten sie den Schneefall der vergangenen Tage um einmal wieder ein alternatives Fortbewegungsmittel aus dem Keller zu holen und schwerkraftgetrieben vom Nienstedter Pass zurück zum Feuerwehrhaus zu fahren. Also hieß es: Auf die Kufen, fertig, los! Je schneller man am Ziel war, umso schneller konnte man sich auch bei einer Tasse heißer Schokolade wieder aufwärmen.

Der 3. Oktober 2017 steht im Zeichen der Kinder und Familien: „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hat zum siebten bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Auch in unserer Region werden sich dann Türen öffnen, die sonst für Kinder verschlossen sind. Bei uns gibt es Sachgeschichten live zu erleben:

Am vergangenen Samstag veranstaltete die Feuerwehr Egestorf anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr einen Festakt. Am 16. Januar 1965 unter Ortsbrandmeister Henri Widdel gegründet, gehörten 17 Jugendliche zu den Reihen der Nachwuchsabteilung. Es war die dritte Jugendfeuerwehr im Stadtgebiet Barsinghausen, nach Langreder (1963) und Barsinghausen (1964). Der erste Jugendwart Waldemar Schüler bekam dabei Unterstützung durch Heinz Narten und Bernhard Hustedt. Seit der Gründung wurde in Egestorf stets erfolgreiche Jugendarbeit geleistet, die zudem den Nachwuchs der Einsatzabteilung sicherstellt. Nach Waldemar Schüler (1965 – 1967) folgten Heinz Narten (1967 – 1981), Kurt Knobe (1981 – 1993), Rüdiger Ilse (1993 – 1996), Jörg Schwertfeger (1996 – 1999), Ralf Bettien (1999 – 2000), Michael Müller und Jan-Henrik Büthe (2000), Michael Müller (2001 – 2004), Dennis Tambach (2005 – 2006), Jasmine Kohlert (2006 – 2009) und Michael Müller (2010 – heute) dieser Aufgabe.

Ein 50. Geburtstag muss gefeiert werden. Aus diesem Anlass hat die Jugendfeuerwehr Ronnenberg über die Stadtgrenze hinweg zu einem Orientierungsmarsch eingeladen. Aus dem Stadtgebiet Barsinghausen ist die Jugendfeuerwehr Egestorf der Einladung gefolgt. So fuhren am vergangenen Samstag acht Kinder und Jugendliche mit vier Betreuern zu der Jubiläumsveranstaltung. Sechs Spiele galt es auf einer Rallye quer durch den Ort zu meistern. Es wurden Schläuche geflochten, Montagsmaler gespielt, ein Pfad aus Teppichfliesen gelegt, ein Ball durch einen Schlauch geleitet, wasserführende Armaturen gepuzzelt und Wasser durch einen Parcours getragen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier klicken für weitere Informationen.
Weitere Informationen Ok