Passender hätte es nicht sein können. Nach dem Wintereinbruch letzte Woche und dem letzten Tag der Winter-Paralympics in Pyeongchang fand auch bei unseren Jugendfeuerwehren in Barsinghausen die Winterolympiade statt. Ausgerichtet vom Löschbezirk Goltern spielten die 15 Gruppen aus 14 Wehren des Stadtgebietes in diesem Jahr Turnschuhhockey. Dieses doch eher unbekannte Spiel ist einer etwas näheren Erklärung wert. In einem Team aus fünf Spielern ziehen alle Spieler einen Schuh aus und benutzen diesen als Hockeyschläger. Gespielt wird mit einem Tennisball auf zwei Kästen als Tore. Am geschicktesten stellte sich dabei die Vereinigung aus Eckerde und Goltern an. Den Zweiten Platz sicherte sich die Jugendfeuerwehr Kirchdorf, gefolgt von den Kameraden aus Hohenbostel. In einem Kreativteil konnten sich die Jugendlichen einem Slalomparcours stellen, der mit Bobycar, Hüpfball, Skateboard und durch Laufen zurückgelegt werden musste. Hierbei konnte sich die Jugendfeuerwehr aus Göxe besonders geschickt zeigen. Nach den Grußworten von Bürgermeister Marc Lahmann und Stadtbrandmeister Dieter Engelke traten die erschöpften Teilnehmer wieder den Rückweg an.

  • _MG_4609
  • _MG_4621
  • _MG_4628
  • _MG_4638
  • _MG_4644
  • _MG_4668
  • _MG_4673
  • _MG_4680
  • _MG_4681
  • _MG_4684
  • _MG_4686
  • _MG_4702
  • _MG_4744
  • _MG_4749
  • _MG_4783
  • _MG_4786
  • _MG_4790
  • _MG_4791
  • _MG_4792
  • _MG_4795
  • _MG_4805
  • _MG_4809
  • _MG_4824
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier klicken für weitere Informationen.
Weitere Informationen Ok