Drucken
Kategorie: Kinderfeuerwehr Holtensen

Trotz der langen Anfahrt von fast einer Stunde machten sich die Lösch-Krümel wie im letzten Jahr auf den Weg nach Bad Oeynhausen. Insgesamt waren 14 Gruppen zu je 5-6 Kindern dort zum Wettkampf angetreten, wobei Holtensen als einzige Gruppe nicht aus Nordrhein-Westfahlen kam, sondern die Niedersachsen vertrat.  An 6 Spielstationen zeigten etwa 80 Teilnehmer ihr Können. Es mussten Bauklotztürme gebaut werden, Dosen herunter geworfen werden und auch die Betreuer waren gefragt. Die Kinder mussten in einer Schubkarre geschoben von einem Betreuer, in einem löchrigen Eimer so viel Wasser wie möglich ins Ziel transportieren.

Gut, dass sich für diesen Tag der Ortsbandmeister Karsten Sieveritz zur Verfügung gestellt hatte, den Mannschaftstransportwagen zu fahren. So konnte er dann auch gleich einspringen und in diesem Spiel die Schubkarre nacheinander mit allen sechs Kindern schnellstmöglich durch den Pacourt bringen. Am Ende des Nachmittags gab es dann die Siegerehrung. Der Gastgeber, die Feuerdrachen, waren die glücklichen Gewinner, aber auch die Lösch-Krümel konnten stolz auf ihren 7. Platz sein. Im Team der Lösch-Krümel waren zum ersten Mal zwei gerade erst 6 Jahre alte gewordene Mitglieder dabei, die sich wacker geschlagen haben. Die Kinderfeuerwehrwartin Ulli Sieveritz hat sich deshalb besonders gefreut, wie die "alten Hasen" die Jüngsten mit in das Team integriert und unterstützt haben. So ging ein langer Tag glücklich zu Ende, mit dem Vorsatz auch im nächsten Jahr wieder in Bad Oeynhausen dabei zu sein.

Bilder: FF Holtensen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier klicken für weitere Informationen.
Weitere Informationen Ok